Unsere Gnadenhöfe: Hier ist das Glück zuhause

Alle unsere Tiere genießen nun nach oft leidvollen Jahren in grausamer Gefangenschaft auf unseren Gnadenhöfen ein freies, glückliches Leben. Zur laufenden Finanzierung unserer Höfe sind wir ausschließlich auf die Hilfe unserer SpenderInnen angewiesen, da wir leider keinerlei Unterstützung von öffentlichen Stellen bekommen!
Spendenkonto: IBAN AT82 6000 0000 7569 4953, BIC: BAWAATWW
UNSERE GNADENHÖFE
Pferde, Kühe, Esel, Lamas, Schafe, Ziegen, Schweine, Kaninchen, Gänse, Enten + Hühner - sie alle haben auf unseren Gnadenhöfen ein neues Zuhause gefunden. WEITER
Kuh Annemarie freut sich über den Frühling
Neues Gnadenhof-Video:
Besuch von Dr. Franz-J. Plank am Gnadenhof Esternberg, Mai 2016
AKTUELLE HINWEISE UND

Einladung 10-Jahres-Fest, Gnadenhof Esternberg

Wie bereits mehrfach angekündigt, laden wir alle unsere Mitglieder, Förderer und Freunde zu unserem 10-Jahres-Hoffest auf den Gnadenhof Esternberg am Sonntag, den 4. September 2016 ab 10 Uhr herzlich ein (A-4092 Esternberg, Schacher 9). Unser neuer Gnadenhof "Engelberg", nur ca. 10 km von dort entfernt, wird zwar dann noch nicht fertig sein (wir können die Weiden erst gegen Ende des Jahres übernehmen, da derzeit noch ein Pachtvertrag läuft), aber drei unserer geretteten Pferde - Chico, Benni und Conner - sind bereits am Hof. Am Hoffest erwartet Sie wieder ein köstliches vegetarisch-veganes Buffet, musikalische Einlagen von Gandharvika & friends, Dichterlesungen, Flohmarkt und viele viele Tiere. Wer das obige Ankündigungs-Plakat (mit unserem Noriker-Wallach "Maxi", bereits 2002 als Fohlen von uns vom Schlachter freigekauft) ausdrucken will, bitte zum Herunterladen auf das Bild klicken! Wer einige A2-Plakate bzw. A4-Flugblätter - v.a. im Raum Schärding, Passau, Linz - für uns aufhängen bzw. verteilen möchte, bitte bei anita@animal-spirit.at bestellen.
_______________________________

Bitte unterstützen Sie unser neues Gnadenhof-Projekt "Engelberg"!

Endlich genügend Platz und Ruhe für unsere "Oldies"!

Endlich genügend Platz und Ruhe für unsere "Oldies"!31. Mai 2016: Wir träumten schon länger davon, endlich genug Platz zu haben, um alle unsere „Oldies“ ideal unterzubringen. Durch die Erbschaft von einer tierliebenden Dame konnten wir nun einen neuen Gnadenhof zur Hälfte anzahlen. Details dazu sehen Sie in unserem neuen Gnadenhof-mailing. Der neue Hof mit 10 ha arrondiertem Grund befindet sich nur 10 Minuten von unserem Gnadenhof in Esternberg entfernt. Wir können jetzt also beide Höfe sehr effizient gemeinsam betreiben. Da er auch auf einer Anhöhe über dem schönen Donautal liegt und wegen der zuständigen Gemeinde Engelhartszell haben wir ihn "Engelberg" getauft. Um das Projekt abzusichern, fehlen uns allerdings noch 250.000 Euro, sehr sehr viel Geld! Doch wenn uns viele treue UnterstützerInnen mit einem Beitrag helfen, schaffen wir es! Wir hoffen sehr, daß Sie dabei sind! HIER können Sie unseren neuen Hof "Engelberg" online unterstützen. Gerne aber auch über unser PSK-Spendenkonto IBAN AT82 6000 0000 7569 4953, BIC: BAWAATWW, Stichwort "Engelberg". Herzlichen Dank!
_______________________________
Zita am Gnadenhof gelandetKuh Zita mit überglücklicher Bauerstochter Tanja
29.6.16: Wie angekündigt, haben wir jetzt die schwangere Kuh "Zita" aus dem Salzburger Land auf unseren Gnadenhof Esternberg gebracht, wo sie nun den Rest ihres Lebens in Freiheit und ohne Angst vor dem Schlachter verbringen darf. Die Freude bei der Bauerstochter Tanja, die alle Hebel in Bewegung gesetzt hat, daß ihre Lieblingskuh samt ihrem ungeborenen Kalb gerettet wird, war riesig. Es war eine wunderbare Rettungsaktion; auf dem Foto sieht man, wie dem Mädchen das Glück ins Gesicht geschrieben ist. Zum Glück haben sich auch gleich Paten für Zita und ihr Kalb gefunden und sie sind auch gleich gekommen, sie bei uns willkommen zu heißen. Die ganze Geschichte HIER oder auf APA-OTS bzw. Bericht auf TIPS.at
Das Umwelt- und Tierschutzbewußtsein der Menschen wurde zum Großteil über die Schulkinder in die Familien getragen. Von wo also könnte auch der Abbau der Gewaltbereitschaft gegenüber Menschen, Tieren und der ganzen Mitwelt besser seinen Ausgang nehmen als wieder von den Schulen? ... WEITER
"Tierschutz im Unterricht" in NÖ
NEUIGKEITEN
Fohlenfreikäufe beginnen wieder in Kürze!aktueller AS-Folder 23.8.16: Die allherbstlichen Fohlen-Versteigerungen beginnen wieder in Kürze und damit auch die jährlichen Rettungs- und Freikaufaktionen von ANIMAL SPIRIT. Heute geht daher unser aktuelles Fohlen-mailing zur Post: Auch nach 13 Jahren ist die alljährliche Fohlenrettung auf den Pferdemärkten noch keine Routine, die uns kalt läßt. Wir sind inzwischen sehr gut darin, die umfangreichen logistischen Aufgaben zu bewältigen indem wir z.B. neue Lebensplätze für die Fohlen suchen (wir geben sie dann per Schutzvertrag ab) und die Transporte organisieren - idealerweise gleich nach dem Freikauf in ihr neues Zuhause. Über die Jahre konnten wir mit Hilfe unserer Spenderinnen und Spender gut 650 Fohlen, aber auch ältere Pferde und Esel freikaufen. Wir suchen noch genügend gute Privatplätze (anmelden bei tanja@animal-spirit.at) und eine volle Kassa, um viele Fohlen freikaufen zu können. Wie in den letzten Jahren möchten wir auch heuer wieder so viele Fohlen wie möglich vor dem Schlachttod retten und ihnen ein schönes Leben schenken. Wie bisher kann uns dies aber nur mit Hilfe vieler SpenderInnen gelingen. Deshalb ersuchen wir um finanzielle Unterstützung! Herzlichen Dank! _____________________________

Besuch bei den Streunern in Chiang Mai/Thailand; VIDEO!

Dr. Plank und 2 Streuner-Welpen im CfD-Tierheim6.7.2016 + Video vom 9.8.2016: ANIMAL SPIRIT-Obmann Dr. Franz-J. Plank hat im Juli 2016 wieder das jetzt neu organisierte Streunerhunde-Projekt "Care for dogs" in Chiang Mai/Thailand besucht. Hier der Bericht von seinen Eindrücken: "Der Empfang der LeiterInnen von WVS (Worldwide Veterinary Service), dem Gründer Dr. Luke Gamble und der tierärztlichen Leiterin Dr. Dagmar Mayer, in Chiang Mai war sehr herzlich. WVS hat ja vor ca. einem Jahr das von Karin Hawelka vor 10 Jahren gegründete Tierheim und Kastrationsprojekt "Care for dogs", welches ANIMAL SPIRIT seit nunmehr 8 Jahren (!) kontinuierlich unterstützt, übernommen - wir haben in unserer März-Aussendung darüber berichtet. Ich wollte also sehen, ob unsere heurige Spende des 5-stelligen Eurobetrags auch gut verwendet worden ist - und war mehr als positiv überrascht..." Lesen Sie den ganzen Bericht HIER
______________________________

NÖ: 26 halbzahme Gänse sollten „entsorgt“ werden

OTS, 30.6.2016: Seit ca. 12 Jahren betreut und füttert eine engagierte Tierfreundin aus Amstetten, NÖ ehrenamtlich eine kleine Grauganskolonie, zu der sich auch ausgesetzte Hausgänse gesellt haben, an der Ybbs. So entstand im Laufe der Jahre ein enger Kontakt zwischen den insgesamt 27 dort frei lebenden Tieren. Das Grundstück, wo die Gänse jahrelang im Freien leben durften, wurde kürzlich von der Gemeinde Winklarn aufgekauft. Leider wurde vom Bürgermeister Gernot Lechner (ÖVP) beschlossen, diese naturbelassene schöne Wiese zu „begradigen“. Der Bürgermeister verkündete danach der „Gänsemutter“, daß die Tiere bald weg müßten. Bald darauf fuhren große Bagger auf, die 14 Tage lang die Gänse extrem verängstigten. Aktuelles vom 9.8.16: Nach einem Treffen mit der "Gänsefrau" Margret Sapinsky, dem  Wildvogel-Experten Dr. Hans Frey, Dr. Erhard Kraus von der NÖ Landesregierung und AS-Obmann Dr. Franz-J. Plank wurde die Übereinkunft getroffen, daß eine Voliere aufgestellt wird, wo die halbzahmen Gänse behutsam "angefüttert" werden. Nach und nach könnte man sie in diese Voliere locken, streßfrei einfangen und an gute Privatplätze bringen, wo sie nicht geschlachtet würden. ANIMAL SPIRIT hat sich bereit erklärt, auf seinem Gnadenhof Esternberg mit 2 Teichen zwischen 10 und max. 15 der Tiere aufzunehmen. Siehe auch NÖN.at


Seitenanfang Newsletter Abmeldung Seite druckenImpressumCopyright