Unsere Gnadenhöfe: Hier ist das Glück zuhause

Alle unsere Tiere genießen nun nach oft leidvollen Jahren in grausamer Gefangenschaft auf unseren Gnadenhöfen ein freies, glückliches Leben. Zur laufenden Finanzierung unserer Höfe sind wir ausschließlich auf die Hilfe unserer SpenderInnen angewiesen, da wir leider keinerlei Unterstützung von öffentlichen Stellen bekommen!
Spendenkonto: IBAN AT82 6000 0000 7569 4953, BIC: BAWAATWW
UNSERE GNADENHÖFE
Pferde, Kühe, Esel, Lamas, Schafe, Ziegen, Schweine, Kaninchen, Gänse, Enten + Hühner - sie alle haben auf unseren Gnadenhöfen ein neues Zuhause gefunden. WEITER
Kuh Annemarie freut sich über den Frühling
Neues Gnadenhof-Video:
Besuch von Dr. Franz-J. Plank am Gnadenhof Esternberg, Mai 2016
AKTUELLE HINWEISE UND

Bitte unterstützen Sie unser neues Gnadenhof-Projekt "Engelberg"!

Endlich genügend Platz und Ruhe für unsere "Oldies"!

Endlich genügend Platz und Ruhe für unsere "Oldies"!31. Mai 2016: Wir träumten schon länger davon, endlich genug Platz zu haben, um alle unsere „Oldies“ ideal unterzubringen. Durch die Erbschaft von einer tierliebenden Dame konnten wir nun einen neuen Gnadenhof zur Hälfte anzahlen. Details dazu sehen Sie in unserem neuen Gnadenhof-mailing. Der neue Hof mit 10 ha arrondiertem Grund befindet sich nur 10 Minuten von unserem Gnadenhof in Esternberg entfernt. Wir können jetzt also beide Höfe sehr effizient gemeinsam betreiben. Da er auch auf einer Anhöhe über dem schönen Donautal liegt und wegen der zuständigen Gemeinde Engelhartszell haben wir ihn "Engelberg" getauft. Um das Projekt abzusichern, fehlen uns allerdings noch 250.000 Euro, sehr sehr viel Geld! Doch wenn uns viele treue UnterstützerInnen mit einem Beitrag helfen, schaffen wir es! Wir hoffen sehr, daß Sie dabei sind! HIER können Sie unseren neuen Hof "Engelberg" online unterstützen. Gerne aber auch über unser PSK-Spendenkonto IBAN AT82 6000 0000 7569 4953, BIC: BAWAATWW, Stichwort "Engelberg". Herzlichen Dank!
_______________________________ Einladung zum Hoffest am 4.9.2016: Bereits jetzt möchten wir all unsere Unterstützer, Paten und SpenderInnen herzlich einladen, das 10-Jahres-Jubiläum und Hoffest in Esternberg am Sonntag, den 4. September 2016 ab 10 Uhr mit uns zu feiern. Bei dieser Gelegenheit wird es auch shuttle-Busse zum 10 km entfernten neuen Hof "Engelberg" sowie Führungen dort geben!
________________________________
Die ersten 3 Bewohner sind in "Engelberg" eingezogenBenni & Chico auf der neuen Engelberger Weide
22.7.16: Wir beginnen gerade damit, unseren neuen, dritten Gnadenhof „Engelberg“ Schritt für Schritt in Betrieb zu nehmen (in einem unserer letzten Newsletter haben wir darüber berichtet). Unsere TierbetreuerInnen am „Engelberg“, Marion und Sascha, beides erfahrene Tierpfleger bzw. Pferdehalter, sind schon seit einigen Wochen mit den notwendigen Vorbereitungsarbeiten beschäftigt: Ausräumen und Adaptieren des provisorischen Stalles, Errichten der Zäune und Installieren der beheizbaren Tränken, Futterraufen sowie Bodenplatten für den Auslauf. Inzwischen sind auch schon die ersten drei Bewohner – die Wallache Chico, Benni und Conner - in ihre neue und sichere Heimat nach Engelberg übersiedelt und dürfen dort den ganzen restlichen Sommer auf der Weide genießen (über die Rettung der damaligen "Gerippe" Chico und Benni haben wir auch schon berichtet, genauso wie über den Noriker-Wallach Conner). Mehr HIER
__________________________________
Zita am Gnadenhof gelandetKuh Zita mit überglücklicher Bauerstochter Tanja
29.6.16: Wie angekündigt, haben wir jetzt die schwangere Kuh "Zita" aus dem Salzburger Land auf unseren Gnadenhof Esternberg gebracht, wo sie nun den Rest ihres Lebens in Freiheit und ohne Angst vor dem Schlachter verbringen darf. Die Freude bei der Bauerstochter Tanja, die alle Hebel in Bewegung gesetzt hat, daß ihre Lieblingskuh samt ihrem ungeborenen Kalb gerettet wird, war riesig. Es war eine wunderbare Rettungsaktion; auf dem Foto sieht man, wie dem Mädchen das Glück ins Gesicht geschrieben ist. Zum Glück haben sich auch gleich Paten für Zita und ihr Kalb gefunden und sie sind auch gleich gekommen, sie bei uns willkommen zu heißen. Die ganze Geschichte HIER oder auf APA-OTS bzw. Bericht auf TIPS.at
Das Umwelt- und Tierschutzbewußtsein der Menschen wurde zum Großteil über die Schulkinder in die Familien getragen. Von wo also könnte auch der Abbau der Gewaltbereitschaft gegenüber Menschen, Tieren und der ganzen Mitwelt besser seinen Ausgang nehmen als wieder von den Schulen? ... WEITER
"Tierschutz im Unterricht" in NÖ
NEUIGKEITEN

Besuch bei den Streunerhunden in Thailand

Dr. Plank und 2 Streuner-Welpen im CfD-Tierheim6.7.2016: ANIMAL SPIRIT-Obmann Dr. Franz-J. Plank ist derzeit gerade wieder in Thailand und hat das neu organisierte Streunerhunde-Projekt "Care for dogs" in Chiang Mai, sowie ein weiteres in Pattaya besucht. Hier der erste Bericht von seinen Eindrücken: "Der Empfang der LeiterInnen von WVS (Worldwide Veterinary Service), dem Gründer Dr. Luke Gamble und der tierärztlichen Leiterin Dr. Dagmar Mayer, in Chiang Mai war sehr herzlich und freundschaftlich. WVS hat ja vor ca. einem Jahr das von Karin Hawelka vor 10 Jahren gegründete Tierheim und Kastrationsprojekt "Care for dogs", welches ANIMAL SPIRIT seit nunmehr 8 Jahren (!) kontinuierlich unterstützt, übernommen - wir haben in unserer März-Aussendung darüber berichtet. Ich wollte also sehen, ob unsere heurige Spende des 5-stelligen Eurobetrags auch gut verwendet worden ist - und war mehr als positiv überrascht..." Lesen Sie den ganzen Bericht HIER
______________________________
Conner zurück, schon jetzt Fohlenplätze gesucht!
Noriker Conner - zu uns zurückgekehrt16.6.16: Im Herbst 2013 haben wir das Norikerfohlen "Conner" - als eines von damals 62 "Schlachtfohlen" - bei der Fohlenversteigerung in Maishofen vom Schlachttransporter herunter freigekauft, weil er zusätzlich eine Verletzung am Fesselkopf hatte. Er wurde gleich an einen Platz in Bayern vermittelt, kam danach aber auf einen neuen Platz, wo jetzt der Besitzer leider verstorben ist. So ist nun Conner schließlich wieder bei uns am Gnadenhof Esternberg "gelandet". Wegen dieser alten Verletzung am Fesselgelenk ist Conner, obwohl erst 3 Jahre jung, leider nicht reitbar. Dennoch ist er ein ganz lieber, er ist mittlerweile kastriert und wäre bestens als Beistell- oder auch "nur" Schmusepferd geeignet. Wer einen guten privaten Platz anbieten kann, bitte an anita@animal-spirit.at oder (+43) 0676-4000940 wenden. Wir würden ihn nur gegen Schutzvertrag abgeben. Apropos Fohlenauktion: Bereits Anfang September beginnen sie wieder - die alljährlichen "Schlachtfohlen"-Versteigerungen von Haflinger- und Norikerkindern. Wer einen guten privaten Lebens- Platz anbieten kann, bitte bereits jetzt bei tanja@animal-spirit.at melden! HIER gehts zum Fohlen-Video von 2015.
Und HIER zum RTL-Bericht über unsere Fohlenfreikäufe 2012
_______________________________

NÖ: 26 halbzahme Gänse sollen „entsorgt“ werden

OTS, 30.6.2016: Seit ca. 12 Jahren betreut und füttert eine engagierte Tierfreundin aus der Nähe von Amstetten, NÖ ehrenamtlich eine kleine Grauganskolonie, zu der sich auch ausgesetzte Hausgänse gesellt haben, an der Ybbs bei Winklarn. So entstand im Laufe der Jahre ein enger Kontakt zwischen den insgesamt 26 dort frei lebenden Tieren, welche auch von anderen Tierfreunden betreut werden. Das Grundstück, wo die Gänse jahrelang unbeschwert im Freien leben durften, wurde kürzlich von der Gemeinde Winklarn aufgekauft. Leider wurde vom Gemeinderat und Bürgermeister Gernot Lechner (ÖVP) beschlossen, diese naturbelassene schöne Wiese zu „begradigen“. Der Bürgermeister verkündete danach der „Gänsemutter“, daß die Tiere bald weg müßten und im Tierpark Haag untergebracht würden. Das geschah aber nicht (der Tierpark ist voll und nimmt zudem keine Hausgänse auf), es fuhren vielmehr große Bagger auf, die 14 Tage lang die Gänse extrem verängstigten. Die von der Tierfreundin seit 12 Jahren betreute Gänsekolonie ist in ihrer Verzweiflung über die Zerstörung ihres angestammten Territoriums zu tierliebenden Nachbarn geflohen, wo sie vorläufig - bis ihre Jungen flugfähig sind - bleiben dürfen. Lesen Sie mehr dazu HIER



Seitenanfang Newsletter Abmeldung Seite druckenImpressumCopyright