Sie sind hier

Erste Frühlingsgefühle und Bauarbeiten...

12.03.2017

... am Gnadenhof Engelberg: So ganz geheuer ist Hündin „Mimi“ (am Arm von Tierpflegerin Marion) der übergroße, freche aber extrem gutmütige Noriker-Wallach „Conner“ doch noch nicht. Der schlaue, erst 4-jährige Conner, den wir seinerzeit vom Schlachtfohlenmarkt in Maishofen freigekauft hatten, kann sich nämlich (fast) alle Tore selber aufmachen und galoppiert dann auch schon mal über die großen Flächen unseres neuen Gnadenhofs Engelberg, OÖ. Wohl auch erste Anzeichen von Frühlingsgefühlen…

Höchste Zeit also, daß wir mit dem Bau eines „Conner-sicheren“ Zauns rund um unser gesamtes 10 ha großes Gelände beginnen, damit alle Tiere bereits bei den ersten Frühlingsgräsern schon auf der Weide sein können. Daher ist schon diese Woche ein ganzer LKW-Zug mit speziellen, fast unverwüstlichen Akazien-Zaunpfählen eingetroffen (siehe Bild unten) und bereits nächste Woche wird ein professioneller Zaunbauer damit beginnen, den insgesamt 2500 Meter (!) langen Zaun aufzustellen. Der stolze Preis dieses für artgerecht gehaltene Tiere notwendigen Bauwerks beträgt mehr als 20.000,- € - aber unsere Tiere sind es uns wert!

Unten auch noch ein Bild von unseren beiden gerade eine Woche alten Babylämmern des Kamerun-Schafs „Ivie“, von denen wir bereits im letzten Newsletter berichtet haben. Sie sind gesund, munter und fidel, und so schnell, daß wir sie bis jetzt noch gar nicht einfangen konnten…

Tierschutz-Themen: