Sie sind hier

Wir haben noch viel vor

22.05.2017

Wir haben noch viel vor und brauchen dazu Ihre Hilfe!

Morgen geht unsere neue Gnadenhof-Aussendung mit obigem Titel zur Post. Darin werden wieder einige berührende Tiergeschichten von unseren drei Gnadenhöfen erzählt, wie z.B. diese: „Abends läutete das Telefon und unsere Tierärztin war am Apparat. Sie war gerade gebeten worden, den Wallach Quider einzuschläfern, der an Arthrose litt. Sie weigerte sich, weil sie überzeugt war, daß er wieder ganz gesund werden würde, wenn er nur endlich die Möglichkeit bekäme, sich frei zu bewegen. Denn die Arthrose kam nur von der ständigen Boxenhaltung. Ob wir das Pferd nicht retten könnten? Sie können sich sicher vorstellen, wie froh ich war – dank unseres neuen Hofes – sofort „Ja!“ sagen zu können. Und so kam Quider zu uns auf den Gnadenhof „Engelberg“.

Wie die Geschichte weiterging, können Sie im PDF des neuen Folders nachlesen. Dazu noch andere Fälle von Tieren in Not, die ebenfalls bei uns einen sicheren Platz gefunden haben.

Damit wir auch in Zukunft zusagen können, wenn es um die Rettung eines oder mehrerer Tiere geht, müssen wir „Engelberg“ jetzt aber noch besser ausstatten. Dann wird dieser wunderbare Hof mit seinen großen angrenzenden Weideflächen vielen weiteren Tieren ein freies und glückliches Leben bis zum natürlichen Tod ermöglichen.

Bitte unterstützen auch Sie uns dabei, damit wir alle notwendigen Arbeiten unverzüglich in Angriff nehmen können! Herzlichen Dank,

Dr. Franz-Joseph Plank, Obmann ANIMAL SPIRIT

PS.: Unten noch ein paar Foto-Impressionen von unseren Gnadenhöfen im Frühling:

Ob Pferde, Esel, Rinder, Schweine, Schafe, Ziegen oder Geflügeltiere – alle fühlen sich sichtlich wohl auf unseren Gnadenhöfen. Am Gnadenhof Esternberg beginnen dzt. ebenfalls die Bauarbeiten für einen schon dringend notwendigen neuen Esel- und Ziegenstall. Wir haben also diesen Sommer einiges vor!

Tierschutz-Themen: