Sie sind hier

Ältere Medienberichte

www.morgenpost.de, 11.7.2018: Lungenentzündung: 30.000 Tote jedes Jahr in D - Die Todeszahlen infolge einer Pneumonie sind seit 70 Jahren unverändert hoch, Experten wollen das nicht akzeptieren.

23.6.2017, Dirk Müller: Neues Gesetz führt zur totalen Überwachung der Bürger

Und siehe da: Bereits 2009 auf ARTE, nahezu deckungsgleich dasselbe Szenario bei der sog. Schweinegrippe: "Profiteure der Angst - SARS H1N1 H5N1 - Impfstoff-Marketing mit erfundenen Pandemien"

Und ebenfalls 2009 in www.spiegel.de: Experte (Tom Jefferson) warnt vor Viren-Hysterie
sowie 2010: Chronik einer Hysterie (über die "Schweinegrippe")
und auf Zeit.de: Europarat rügt Panikmache bei Schweinegrippe

und 2011: H5N1 antwortet nicht - Auf der Suche nach dem Killervirus

8.11.2011: Dr. Johann Loibner - Ursprung und Geschichte des Impfens
und 2014 aus seinem Buch "Mythos Ansteckung": Was von der Ansteckung bleibt

7.11.2011: Politiker (Horst Seehofer) gibt zu: Politik ist Fest im Würgegriff der Pharma-Industrie
und nochmal dasselbe Interview mit Horst Seehofer am 8.4.20, uncut-news.ch: Es war einmal und wurde offen zugegeben. "Hat die Politik sich da gebessert? Ist es nicht eher noch schlimmer geworden?"

Rainer Mausfeld (Vortrag am 27.6.2019): "Warum schweigen die Lämmer? Angsterzeugung als Herrschaftstechnik in neoliberalen Demokratien"

Interessant auch: https://impfen-nein-danke.de/coronavirus

Und: www.naturstoff-medizin.de/artikel/medien-verunglimpfen-vitamin-c-behandlung-bei-covid-19

Und letztlich eine eher humoristische Betrachtung durch den Wiener Psychiater Raphael Bonelli, der diese aktuelle Panikmache und ihre Folgen v.a. aus der Sicht des großen Psychoanalytikers Viktor Frankl beleuchtet: „Corona-Hysterie: Auf der Jagd nach der Coronavirus-Panik“

Hier noch ein seriöser Bericht in der PRESSE vom 28.02.2020: "Heuer schon fast 80.000 Grippetote, was Corona verdeckt": Weltweit erkranken jedes Jahr Millionen Menschen an Grippe schwer, Hunderttausende davon sterben, zuletzt 2018/19 in Österreich rund 1400. Dennoch riegelt man deswegen keine Städte ab, verschiebt Großveranstaltungen oder macht stundenlange TV-Sondersendungen.

Und im Bezirksblatt vom 30. Januar 2020: HÖHEPUNKT NOCH NICHT ERREICHT - 96.000 Grippekranke in Österreich